Werden Sie Platzpate!

01 Januar 2010
Erfahren Sie mehr über den aktuellen Stand unserer Platzpatenaktion und/oder Ihre sonstigen Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung.

Knaben B: Nerven bewahrt & Turnier gewonnen!

06 April 2014
Die Feldsaison hat gerade erst begonnen und die B Knaben scheinen sich schon gefunden zu haben. Dabei sollte das Drumbo Cup Turnier in Erlangen eigentlich nur beim Einspielen helfen. Aber es kamm anders, es kam besser:

Turniersieg nach 7-Meter-Schießen

Die TSG/ HCH Kooperation startete verhalten mit 0:0 gegen den Münchener SC, fegte dann Pillnitz mit 6:0 vom Platz (Tore: Tom Hensing, Nico Reichert und Phillip Löscher).
Gegen Erlangen I reichte es zum 1:0 (Tom Hensing), gegen Erlangen II klingelte es wieder öfter im gegnerischen Tor (3:0, Nico Reichert, Phillip Löscher, Maxi von Went) und im schwersten Spiel des Tages hielt Torwart Lasse Durani den Kasten weiter ballfrei beim 0:0 gegen Dürkheim.

Am 2. Spieltag ging es im 1. Finalspiel erneut gegen Dürkheim. Beide Teams kämpften, jedoch hatte Dürkheim das größere Glück und versenkte das erste Gegentor mit einer Ecke unhaltbar in der letzten Spielminute. Das 2. Finalspiel gegen Dürkheim führten die Heidelberger lange mit 2:0 (Julian Schenk, Phillip Löscher), bekamen dann aber erneut ein unglückliches Gegentor zum 2:1.

Nach dem 0:1 im ersten Finalspiel ging es zum 7 Meterpunkt.

Tom Hensing behielt die Nerven und sorgte für das 1:0. Dürkheim glich aus zum 1:1. Phillip Wossidlo traf leider den Ball nicht genau genug, so dass der DHC Torwart keine Mühe hatte. Doch auch Dürkheim zeigte Nerven und schoß übers Tor. Weiter 1:1. Nico Reichert blieb cool: 2:1 Heidelberg. Jetzt Dürkheim: Der stramme Schuss schnurrt wie an der Leine zum rechte Eck, Lasse Durani macht sich ganz lang und fischt den Ball mit dem Fuß heraus, Heidelberg ist Turniersieger beim Drumbo Cup 2014 !!!

Glückwunsch Jungs, toller Start!



Spieler: Lasse Durani (TW), Lennart Meid, Phillip Wossidlo, Luca Serpi, Phillip Löscher, Timon Reimers, Nico Reichert, Maxi van Went, Luc Wankmüller, Anton Kielholz, Max Haarmann, Julian Schenk, Tom Hensing
Trainer: Buschi Voth
Betreuer: Julia Wossildo

Hockey-Schnuppertag für alle

02 April 2014
Am Samstag, dem 03.05.2014, starten wir in die neue Freiluftsaison – und wie es sich gehört: mit einem Fest.

Hierzu sind Sie, alle Eltern, Kinder, Freunde, Bekannte, Interessierte ganz herzlich eingeladen.

Um 13 Uhr geht es los im Hockeypark TSG 78 Heidelberg, Tiergartenstraße 9, 69120 Heidelberg (direkt am Tiergartenschwimmbad, gegenüber Universiäts-Kinderklinik):

Wir werden für unsere Minis (Alter 0 – 6), Mädchen und Knaben D (6 – 8) und auch Mädchen und Knaben C (8 – 10) Freundschaftsspiele gegen unsere Freunde aus Mannheim oder
Heidelberg organisieren, so dass wir in gemischten Teams zeigen können, was „wir" schon alles gelernt haben.

Liebe Kinder,
um diesem Tag einen besonderen Rahmen zu geben, bitten wir Euch – siehe unsere „Hockey – Dein Teamsport“ – Flyer auf Seite 2 zu dieser Einladung – Euren besten Freund oder Eure
beste Freundin aus Nachbarschaft, Kindergarten oder Schule einzuladen, um Euer Hockey kennen zu lernen, dabei einen Schläger in die Hand zu nehmen und so mal selbst
auszuprobieren, wie sich dieser Sport anfühlt.

Für alle Kinder, die einen Schnupperfreund mitbringen, haben wir uns eine kleine Überraschung ausgedacht :-).

Liebe Eltern,
auf Wunsch werden wir aber auch Euch gerne eine „Hockeylektion“ erteilen, damit Ihr feststellen könnt, was Eure Kinder bereits für ein Geschick mit Ball & Schläger zeigen.

Es ist also für jeden was dabei. Selbstverständlich stellen wir an diesem Tag auch alles, was nötig ist, um dieses faszinierende Spiel zu spielen. Alles, was du brauchst, sind deine Sportklamotten. Und das ist schon der erste Beweis: Hockey ist einfacher, als du vielleicht gedacht hast.

13:00 Come-Together, Warm-up …
13:30 Begrüßung und Erläuterung Tagesprogramm
14:00 Schnuppern für alle interessierten Freunde / Geschwister und Hockeyeltern
14:00 Start der Freundschaftsspiele – Spielzeit ca. 2 x 10 min.
Spiel Minis (< 6 J.)
Spiel der D Kinder (6 – 8 J.)
Spiel der C Kinder (8 – 10 J.)
ca. 17:00 Ende

Wir freuen uns auf Sie!

Bei Rückfragen kontaktieren Sie mich einfach direkt per Festnetz (HD) 33 6615, Mobilnetz: 0172 62 16 283 oder per E-Mail).

Ihr
Matthias Wossidlo
Förderverein der Hockeyabteilung der TSG 1878 Heidelberg e.V.

Hockey Beats

31 März 2014
Am 17. Mai ist es wieder soweit:

Die Hockeyabteilung der TSG 78 Heidelberg öffnet wieder die Pforten der "Rhenania" in der Hauptstraße 231.

Für Freunde, Bekannte und den guten Zweck.

Also, was sollen wir hier lange rumfaseln von wegen "Wer sich an letztes Jahr erinnert, war nicht dabei!" Wichtiger ist doch, dass Sie auch diesmal wieder (oder halt zum ersten Mal) dabei sind, denn die Fete ist wie Hockey auch einfach ein großer Spaß.

Mädchen A erfolgreich im Pokal

26 Februar 2014
Ungeschlagen beendete die Mädchen A-Pokalmannschaft der TSG 78 Heidelberg die Vorrunde des baden-württembergischen Pokalwettbewerbs mit acht Siegen und einem Torverhältnis von 22:1 Toren.
Damit qualifizierten sie sich eindrucksvoll für die Endrunde in Stuttgart.

Natürlich wussten wir, dass die Ergebnisse der Vorrunde keine Aussagekraft haben, was das Abschneiden auf diesem finalen Turnier der Hallensaison 2013/14 angeht, aber es ging da gleich sehr gut weiter:

Im ersten Spiel der Endrunde gelang unseren Mädchen ein 3:1 Sieg gegen Gernsbach - und schon im nächsten Spiel ging es damit um den Einzug ins Finale.

Den haben unsere Mädchen leider verpasst. Gegen die starken Hockeymädchen der Stuttgarter Kickers unterlagen wir mit 0:4, qualifizierten uns aber dennoch für das kleine Finale gegen den HTC Mannheim.

In diesem Spiel führten unsere Mädchen lange mit 1:0, aber konnten den knappen Vorsprung nicht über die zeit retten. Am Ende hieß es 1:1.

Beide Mannschaften einigten sich dann auf einen gemeinsamen dritten Platz ohne Siebenmeterschießen. Dieser dritte Platz ist ein toller Erfolg für das Team, das sich so stark verbessert hat und teilweise richtig schönes Hockey spielt.

Verantwortlich für diesen Erfolg im Rahmen der Kooperation mit dem HCH waren:
Spielerinnen: Johanna Siekmann, Charlotte Kielholz, Isabel Tönshoff, Katharina Riethmüller, Maddi Vallentinuzzi, Emily Alten, Alma Christmann, Eileen Fassl, Julia Stammler, Julia Niemzik, Jenni von der Linde, Luka Koch, Lena Zegowitz, Lara Czwikla.
Betreuerin: Anette Kielholz, Trainer: Reinhard Voth

Pokalsieger: Knaben B der TSG 78 Heidelberg

24 Februar 2014
Die Knaben B-Mannschaft der TSG 78 Heidelberg hat sich selbst für ihre hervorragende Saison belohnt: Sie wurde

Pokalsieger Baden-Württemberg



in der Hallensaison 2013/14.

Insgesamt bewarben sich 32 Mannschaften aufgeteilt in 4 Gruppen um den Titel. Nur die beiden ersten Mannschaften jeder Achter-Gruppe qualifizierten sich für die Endrunde. Dies gelang den Knaben B der TSG 78. Sie verloren nur ein Spiel und belegten durch das bessere Torverhältnis Platz 1 in ihrer Gruppe vor dem punktgleichen Team des TSV Mannheim.

Am 22. Februar fuhren wir mit vielen Fans und Eltern nach Tuttlingen zur Endrunde:

Im für uns immer so schwierigen ersten Spiel trafen wir auf den Gastgeber Tuttlingen. Wir konnten auch 1:0 in Führung gehen und, wenn auch nur mit Glück und Müh', über die Zeit retten.

Auch im darauffolgenden Spiel gegen den HC Ludwigsburg taten wir uns unerwartet schwer. Zwar konnten unsere Knaben durch konzentriertes und entschlossenes Spiel schnell mit 3:0 in Führung gehen, aber hatten nach der Halbzeit große Probleme, an die Leistung des ersten Durchgangs anzuknüpfen. Schnell kamen die Ludwigsburger auf 2:3 heran, doch mehr nicht. Im Gegenteil: Die Jungs nahmen wieder das Heft wieder in die Hand, siegten am Ende so deutlich wie verdient mit 5:2 und standen damit im Finale - gegen einen uns gut bekannten Gegner: den TSV Mannheim ging.



Schon in der Gruppenphase standen wir uns gegenüber. Damals kontten wir unser Spiel gegen die Knaben aus der Quadratestadt gewinnen, was uns er Knaben auch in diesem alles entscheidenden Spiel gelang. Unser Team hatte den Gegner jederzeit im Griff, verteidigte hervorragend und gewann das Finale um den baden-württembergischen Pokal verdient mit 2:0 Toren.

Jubelnd wurde der Wimpel für den Pokalsieg entgegengenommen unter großem Beifall der mitgereisten Eltern.



Wir applaudieren und beglückwünschen die Spieler Michael, Moritz Pfeiffer, Timon Reimers, Philipp Wossidlo, Luca Serpi, Luca Waldmüller, Henrik Wingerath, Paul Lauterbach, Maurits Arends, Anton Kielholz, Philipp Löscher, Niklas Mueller, Severin von Golitschek zu diesem tollen Erfolg.

Unser Dank geht natürlich auch an den Trainer Reinhard Voth sowie den Betreuer, der auch den Schiedsrichter stellte, Matthias Wossidlo.

Danke an alle!

Super gemacht, Jungs!

Zwischen zwei Gipfeln liegt ein Tal

20 Januar 2014


In Karlsruhe hatten wir einen echten Sahnetag erwischt, in Mannheimer einer, auf den das weniger zutrifft.

Zwar konnten unsere Knaben D im ersten Spiel nahtlos an die Leistungen des vorangegangenen Spieltages anknüpfen und besiegten Böblingen mit 8:1, aber gegen die Teams aus der Gastgeberstadt (TSV 1 +2 sowie der MHC) hatten unser Jungs keine Chance.



Wir verloren alle weiteren Spiele klar und mussten feststellen, dass es bereits bei den D Knaben hart zur Sache gehen kann. Immerhin haben wir alle Spiele unverletzt überstanden, was nach dem Spieltag auch schon was war.



Viel wichtiger war aber auch, dass sich unsere Truppe weder von den Siegen des vorangegangen, noch den Niederlagen an diesem Spieltag hat irritieren lassen. Die Stimmung auf und neben dem Platz war gut, was ja a) in dem Alter und b) in Sachen Teambuilding auch sehr sehr wichtig ist.

Pokalsieg mit Paukenschlägen

13 November 2013
Die Knaben B der TSG 78 Heidelberg haben in Ludwigsburg ein weiteres Zeichen ihrer Klasse gesetzt. In den fünf Spielen erzielten sie fünf Siege und höchstbeeindruckende vierundzwanzig (!!!) Tore.

Unsere Jungs waren echt ausgeschlafen. Beweis: Das sonst übliche nicht so erfolgreiche Anfangsspiel war das torreichste.

Mit breiten Grinsen und (gefühlt) noch breiterer Brust nahmen die Jungs mit Lasse Durani (TW), Chris Krekel, Jonas Wossidlo, Lennart Wacker, Alexis Haarmann, Julian Schenk, Tom Hensing, Max Wilhelm, Daro Cornelius, Nico Reichert, Hannes Alberts und Trainer Peer May den Pokal entgegen.



Die Ergebnisse im Einzelnen:

6:0 gegen Rüsselsheim
5:1 gegen Ludwigsburg
4:0 gegen Stuttgart
4:1 gegen Mannheimer HC
5:0 gegen TSV Mannheim

Was für ein Start in die Hallensaison

04 November 2013
Hockeyspieler wissen das Leben zu schätzen. Und so ist es nicht verwunderlich, dass viele Familien die Herbstferien für einen Kurzurlaub nutzten. Aber das hilt uns nicht davon ab, mit denen, die noch da waren, ganz besondere Kooperationsteams im Bereich B-Knaben zusammenzustellen - und mit den Jungs von HCH und eben unserer TSG 78 Heidelberg großen Erfolg zu haben.

Allerheiligen in Ludwigsburg: 1. Turnier, 2. Platz
1. November, 1. Spiel, 1. Niederlage: Gegen den Gastgeber HC Ludwigsburg unterlagen wir trotz ansprechender Leistungen mit 0:3.
2. Spiel: Kantersieg: Im nächsten Spiel gegen den HC Villingen spielte unser Team groß auf und gewann deutlich mit 8:1 Toren.
3. Spiel: Glück und Pech: Im letzten Spiel der Vorrunde gegen Böblingen mussten wir erst durch eine nach Spielende verwandelte kurze Ecke das 2:2 hinnehmen.

Allerdings hatten wir durch den Kantersieg das bessere Torverhältnis und qualifizierten uns damit fürs Finale, wo wir auf den gleichen Gegner wie im ersten Spiel trafen. Doch nicht nur der Gegner war gleich, auch das Resultat. Dennoch, im ersten Turnier mit einer Mannschaft, die so noch nie zusammenspielte, sehen wir darin einen tollen Erfolg.

3. November in Alzey: Zwei Tage später, ein Platz besser :-)

Neues Turnier, wieder neue Mannschaft, neues Glück - auch wenn dieses Turnier mit einer Niederlage begann.
1. Spiel: 2:3 stand es am Ende gegen den SC 80 Frankfurt, wobei wir da sehr schnell und in kurzer Zeit schon 0:3 zurücklagen. Am 3.11. ging es mit einer wieder anders zusammengestellten Mannschaft nach Alzey.
2. Spiel, 1. Sieg: Diesmal ging es gegen den Gastgeber - und viel besser. Am Ende hieß es 4:2 für unsere Hockey-Jungs.
3. Spiel, 2. Sieg: Im letzten Spiel der Vorrunde trafen wir auf den TSV Mannheim und wieder vier Mal in des Gegners Tor. $:1 besiegten wir die Gäste aus unserer Nachbarstadt.

Halbfinale, Handvoll Tore: Gegen den THC Hanau siegten wir glatt mit 5:0.

Damit standen wir im Finale und wieder, wie bereits im ersten Turnier, gegen den Gegner aus dem ersten Spiel - mit einem Unterschied: Diesmal erzielten wir anderes, ein viel besseres Ergebnis. Diesmal gingen wir in Führung - und das gleich mit 2:0. Zwar kamen auch die Frankfurter wieder ran, aber es blieb bei dem einen Treffer für sie, während wir noch einen draufsetzen konnten, so dass unser Team mit 3:1 den „Uli-Leoff-Pokal“ gewann.

SUPER!



HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an unsere Pokalsieger:
Lasse, Alexis, Daro, Moritz, Julian, Tom, Lennart, Bippo, Luc, Anton und Luca.

Studentenzimmer für Jugendtrainer

23 Oktober 2013
Aufruf an alle:

So schön es ist, dass sich der Jugendbereich der Hockeyabteilung der TSG 78 Heidelberg sich eines solch großen Zulaufs erfreut, so groß ist die Herausforderung an alle, ihnen auch ein altersgemäß und qualitativ angemessenes Training anbieten zu können. Schließlich konnten ir bereits einige Erfolge einfahren und würden dies auch gerne weiter tun. Deshalb suchen wir dringend Hockey-Trainer für unseren Hockey-Nachwuchs.

Mit der entsprechenden Qualifikation und Motivation kann das natürlich jede/r sein. Finanziell können wir nicht viel bieten, aber dafür haben wir ein anderes Angebot, was gerade für die studentischen Neuankömmlinge in der Stadt interessant sein könnte:

Für die Übernahme des Trainerjobs und/oder die erfolgreiche Vermittlung eines Trainer für unseren Heidelberger Hockey-Nachwuchs bieten wir ein Studentenzimmer.

Wer also wen kennt, der einen kennt, der einen kennt ... Gebt es weiter. Damit wir das Niveau der letzten Saisons halten und verbessern können. Vielen Dank für eure Kooperation.

Erste Tipps nehmen wir gerne per E-Mail an.



Wieder Silber für Heidelberger Hockey-Knaben

08 Oktober 2013
Hallo, Nicolas Jacobi, Felix Reuß, Pilt Arnolt, Linus Butt, Oskar Deecke. Florian Fuchs, Nenedikt, Fürk, Moritz Fürste, Mats Grambusch, Martin Häner, Tobias Hauke, Oliver Korn, Marco Miltkau, Jan Philipp Rabente, Thilo Stralkowski, Christopher Wesley, Benjamin Wess und Martin Zwicker,

wir möchten uns als eure potentiellen Nachfolger vorstellen:



Lasse Durani, Hannes Alberts, Daro Cornelius, Lennart Wacker, Max Wilhelm, Jonas Wossidlo, Tom Hensing, Lennart Meid, Luca Wankmüller, Alexis Haarmann, Timon Reimers, Chris Krekel, Maxi van Went, Nico Reichert.

Wir wurden durch eine unglückliche 2:1-Niederlage gegen die Stuttgarter Kickers zwar "nur" baden-württembergischer Vizemeister, aber immerhin landeten wir noch vor dem Mannheimer Hockeyclub. Zudem konnte sich unsere Kooperationsmannschaft aus HCH und unserer TSG 78 Heidelberg im Halbfinale noch souverän gegen das starke Team Böblingen mit 3:1 durchsetzen.

Das ist jetzt schon zum wiederholten Male, dass wir weit vorne, aber noch nicht ganz vorne landeten. So wie ihr. Aber wir arbeiten daran, es euch gleich zu tun und auch Europameister zu werden.

Das wäre für uns ein schöner Anfang. Und fast noch schöner wäre es, wenn ihr uns mal in unserem Hockeypark besuchen würdet. Unsere Anlage ist einfach toll - und die Pizzeria nebendran auch.

In diesem Sinne ... hoffentlich bis bald,

der Hockeynachwuchs Knaben der TSG 78 Heidelberg

Fakten zu unserem Hockey-Nachwuchs

08 Oktober 2013
Man muss sagen: Da wächst was heran.

Als die Verantwortlichen vor wenigen Jahren begannen, die Hockeyabteilung der TSG 78 Heidelberg von Grund auf neu aufzubauen, war dies wie so oft im Leben zuerst einmal nur eine Idee.

Der Umbau unseres alten, schönen Naturrasens zu einem echten Hockeypark mit Kunstrasen, um damit beste Voraussetzungen für besten Sport zu bieten, eine Vision.

Sie wurde auch dieses Jahr wieder wahr: Sowohl bei den Jungs als auch bei den Mädchen konnten der Hockey-Nachwuchs der TSG 78 Heidelberg Erfolge feiern. Dabei waren die Teams, in dem auch der HCH-Nachwuchs mitspielt, sowohl in der Meisterschaft als auch im Pokal immer stets engagiert und motiviert.

Bei manchen haute es noch nicht so ganz hin mit den Top-Platzierungen, aber das kann ja in der nächsten Freiluft-Saison kommen. Bei anderen funktionierte es schon wirklich gut, so dass man hoffen darf, dass es in der Spielzeit 2014 noch besser wird.

Die Spielzeit 2013 ist nun vorbei. Und das sind die abschließenden Platzierungen unserer Teams:

In der baden-württembergischen Meisterschaft landeten unsere

Mädchen A - Team 1 auf dem Bronze-Platz
Mädchen B - Team 1 / 2 auf einem respektablen 8. Platz

bzw.

Knaben B - Team 1 auf Platz 2 (Extra-Bericht)
Knaben B - Team 2 auf Platz 11

sowie in der Pokalrunde kamen unsere

Knaben B - Team 3 auf dem, wie man so sagt, "undankbaren" 4. Platz.

Stolz sind wir auf sie trotzdem. Sehr sogar. Wie natürlich auch auf die anderen Teams.

Unser Dank zum Ende der Freiluft-Saison gilt allen Spielerinnen und SPielern, den Unterstützern und Förderern, unseren Sponsoren sowie natürlich die Eltern für ihre Zeit, ihr Engagement, ihre Geduld, ihre (Fahr-)Bereitschaft, einfach für alles.

DANKE!



Deutschland Doppeleuropameister

25 August 2013


Wahnsinn. Das gab es noch nie. Ein Land, zwei Europameister.

Nachdem gestern schon die Damen das hochdramatische Finale gewannen, sicherten sich die Herren heute nach 0:1-Rückstand den Titel.

Glückwunsch!

Also, Jungs & Mädls der TSG 78 Heidelberg, nehmt euch daran ein motivierendes Beispiel. Hockey ist ein Sport für Sieger/innen.

Silber 2013! Gold 2020?

16 Juli 2013


Unsere Mädels und Jungs waren bei den United World Games 2013 in Klagenfurt. Und womit?

Mit Erfolg!!!

Denn beide Teams gewannen in ihren Turnieren Silber. Ist das nicht super?

Silber, das heißt: 2. Platz.
Das heißt: Finale.
Das heißt - mit ein bisschen mehr Fortune das nächste Mal ....

Daher ein großes, ja: goldenes DANKESCHÖN an die Spielerinnen und Spieler und natürlich die Trainer und Betreuer sowie überhaupt allen, die das möglich gemacht haben.

United World Games: Olympia XS dank Geste XL

19 Juni 2013
Beste Voraussetzungen für besten Sport - das wollen wir mit dem Hockeypark TSG78 Heidelberg den Jungs und Mädchen bieten - und deshalb starteten wir unsere Spendenkampagne vor vielen Jahren auch unter dem Motto "OlympiasiegerIn 2020". Es funktioniert. Zumindest können wir den ersten kleinen Schritt dahingehend vermelden ...



Drei unserer Hockeymannschaften können jetzt zumindest ein bisschen internationale Wettkampfluft schnuppern - mit sehr freundlicher Unterstützung der Sparkasse Heidelberg. Daniel Stotz von der Filiale Neuenheim/Brückenstraße überreichte den Teams einen Scheck über 300 Euro.

Die Mannschaften der TSG 78 Heidelberg werden in Kooperation mit dem Heidelberger Hockeyclub bei den morgen beginnenden United World Games in Klagenfurt/Österreich gegen Mannschaften aus Kanada, Pakistan, Holland, Österreich, Kroatien, Polen, Slowenien, Italien u.a. antreten.

Insgesamt treffen bei dieser Mega-Sportveranstaltung, die unter der Schrimherrschaft der Unesco stattfindet, mehr als 5000 Jugendliche aus über 30 Nationen zusammentreffen.

Ein Riesending für unsere Jungs und Mädchen - und schon mal ein erster Vorgeschmack auf das, was da noch kommen kann, z. B. OlympiasiegerIn 2020.

Spieltag 2: Erneute A-Leistung der D-Knaben

09 Juni 2013
Nachdem unsere D-Knaben bereits den ersten Spieltag mit 3,5 Siegen sehr erfolgreich absolvierten, folgten am zweiten Spieltag drei weitere Siege.

Nur das erste Spiel gegen TSV Mannheim Hockey 1 ging verloren (2:5). Vielleicht war es zu früh, das Wetter und/oder der Gegner zu gut. Wahrscheinlich war es von allem was.

Danach spielten unsere Jungs bei ihrem ersten Heim-Spieltag im Hockeypark TSG 78 Heidelberg sowie hochangenehmen 25 °C in den folgenden Partien fantastisches Hockey mit fantastischen Ergebnissen.

TSG 78 Heidelberg - TSV Mannheim Hockey 2 4:3
TSG 78 Heidelberg - HTC Stuttgarter Kickers 3 9:2
TSG 78 Heidelberg - HTC Stuttgarter Kickers 4 5:0

Insgesamt sah man nicht nur schöne Spielzüge, viele Tore sowie eine starke Abwehrarbeit, sondern vor allem ein Team.





Trotz eines Altersunterschieds von über drei Jahren (und das bedeutet in dem Alter natürlich viel) spielten Minis und D-Knaben toll zusammen. Die Stimmung in der Mannschaft war einfach super.

Dank auch für die tolle Unterstützung der Eltern, die unseren Heimspieltag so toll mitgestaltet haben!

Spieltag 1: D-Knaben mit A-Leistung

21 Mai 2013
Kalt und verregnet begann der erste Spieltag der Knaben D. Doch das gute Hockey unserer Mannschaft löste nicht nur Begeisterung bei Eltern und Trainer aus, sondern auch die Sonne lachte über dem Hockeyplatz des TSV Mannheim. Wir sahen vier tolle Spiele der Jungs und unserem Mädchen Caroline, immer wieder tolle Spielzüge, ein sehr laufstarkes, kämpferisches und faires Team.

Und so (erfreulich) gingen die Spiele aus:

TSG Heilbronn 2 – TSG 78 Heidelberg 4:6
TSV Mannheim 2 - TSG 78 Heidelberg 2:7
TSG Heilbronn 1 - TSG 78 Heidelberg 5:6
(da die zwei jungen Schiedsrichter den Überblick verloren haben und ca. 5 verschiedene Ergebnisse vorlagen, einigte man sich auf 5:5) :-)
Mannheimer HC 2 - TSG 78 Heidelberg 4:5

Danke an die Unterstützung der Eltern und bis zum nächsten Spieltag am 08.06.2013 auf unserem Platz - und natürlich DANKE an die Spieler, die diese tollen Ergebnisse erzielt haben:

Keine Tore - ein voller Erfolg

20 April 2013
Man kennt das: eine neue Runde, eine neue Mannschaft, zwar gut trainiert, aber es bleibt die Unsicherheit. Wie wird es sein, wenn es um etwas geht? Um es kurz zu machen: Es ging sehr gut.

Am 20. April war in mehrfacher Hinsicht Teamwork gefragt. Denn die Mannschaft, die wir bei den A-Mädchen stellen, ist eine Kooperation der TSG 78 Heidelberg mit dem HCH. Das war das eine. Das andere war der Gegner: der Mannheimer Hockey Club. Keine leichte Aufgabe, diese aber wurde mit Bravour gelöst.

Unsere 14 Spielerinnen schlugen sich großartig

Das Spiel war von Anfang an ausgeglichen mit einigen großen Chancen auf beiden Seiten. In den letzten Spielminuten stieg noch einmal die Anspannung, als wie eine Ecke gegen uns bekamen. Aber dank der gut stehenden Abwehr sowie unserer Torfrau Jessie Watson blieb unser Kasten sauber und wir konnten das Unentschieden halten.



Und wer Lust auf mehr hat ... Als nächstes geht es zuhause im Hockeypark TSG 78 Heidelberg (gegenüber der Kinderklinik) gegen TSV Mannheim 2.

Die TSG-Paaaaaarty ....

20 Februar 2013
Hockey - das ist nicht nur exzellenter und ästhetischer Sport; Hockey - das ist auch Erfolg und Spaß.

Keine andere Mannschaftsballsportart stand bei internationalen Turnieren sowohl bei den Damen als auch den Herren auf dem Treppchen und dort dann ganz oben. Und von da ging es denn erst richtig los ...

Legendär sind die Feiern der Hockey-Spieler:
2008 legten die Herren nach ihrem Finalsieg bei den Olympischen Spielen in Peking halb Peking leer. Vier Jahre später gab es wieder GOLD, aber dann spät nachts auf der MS Deutschland nichts mehr zu trinken. (Wir berichteten.) Und morgens um drei, vier durch Londons Innenstadt zu ziehen und zu skandieren: "Wir sind das Volk!" - das hat schon was ... und deshalb schaffen wir auch dafür die richtigen Grundlagen. Unter dem Motto:

Tanzen - Spenden - Gut aussehen



lädt der Förderverein der Hockeyabteilung der TSG 78 Heidelberg e. V. am 4. Mai 2013 zum (räusper) Tanz.

Klingt noch lange hin? Lieber dann spontan entscheiden? Vielleicht nicht die beste Idee, denn es wird keine Abendkasse geben. Alle "Tickets" gibt es nur über den Veranstalter!



Auf dieser Feier steht natürlich der Spaß im Vordergrund. Das hat aber auch einen Hintergrund: Wir wollen unseren Jungs und Mädchen auch weiterhin beste Voraussetzungen für besten Sport schaffen.

Deshalb werden die Erlöse aus dieser Veranstaltung, bei der es neben reichlich Getränken und bester Musik auch noch das ein oder andere gibt, das wir hier noch nicht verraten wollen, für den Ausbau des Hockeyparks TSG 78 Heidelberg verwendet.

Prost!

1000 Dank an 100 Spender

21 Dezember 2012
Soeben ging erneut eine Spende an den Förderverein zugunsten des Hockeypark TSG 78 Heidelberg ein. Dieses Kunstrasenprojekt lebt zu einem großen Teil von diesen Zuwendungen.

Deshalb ist es uns eine Herzensangelegenheit, uns an dieser Stelle einmal bei all

den anonymen und namentlichen,
den bekannten und unbekannten Spenderinnen und Spendern
der großen und kleinen Be- und Beiträge
im Namen des Vereins, aber vor allem im Namen der Kinder und Jugendlichen zu beDANKEn.

Die Liste der bisher rund 100 nicht-anonymen Spender finden Sie hier.
(Finden Sie nicht auch, dass dies eine ganz illustre Runde ist und sich Ihr Name dort sehr gut machen würde?)
:-)